Ein fast totgeschlagener Renter (88) ist für Deutschland "Qualitätspresse" einschließlich ARD/ZDF-Staatsfunk nicht so wichtig wie eine heruntergerissene Burka. Auch einer der wenigen Messerangriffe von "bösen" Deutschen auf einen Asylanten ist für den Mainstream ein bedeutenderes Ereignis.

Die Begründung für die unterlassenen Berichte von ARD/ZDF über Morde an deutschen Frauen durch Asylanten war bisher "Beziehungsmord" - und das sei nicht von Bedeutung. Der überfallene und beinahe getötete Rentner hatte aber sicherlich keine "Beziehung" zu den Einbrechern - und trotzdem wurde nicht bundesweit darüber berichtet, ja nicht einmal regioanl! Lediglich ganz lokal, dort wo das Verbrechen auch passiert ist.
Hier zum Artikel von "karlsruhe-insider.de"